Imagefilm und 3D-Tour

Das Colosseum Theater in bewegten Bildern.

Gehen Sie mit uns auf eine faszinierende Reise durch das Colosseum Theater in Essen. Hier geben nicht nur die angesagtesten Musicals und Shows ihre Gastspiele.

Das Colosseum ist außerdem eine attraktive Location für alle Arten von öffentlichen und privaten Events in stylisher Industriearchitektur. Vom Firmenjubiläum über Tagungen und Kongresse bis hin zu privaten Partys – die unterschiedlichen Räumlichkeiten des Colosseum Theaters bieten zahlreiche Möglichkeiten, maßgeschneiderte Veranstaltungen auszurichten. Eine der schönsten Locations in NRW – Sie werden sehen!

Das Colosseum im Video 3D-Tour durch das Colosseum

Die 3D-Animation wird präsentiert von pe.em 360 / Peter Mertens

Das Foyer

Repräsentativ und flexibel

Das Foyer des Colosseum Theaters Essen hat schon eine Menge Events erlebt: Premieren, Konzerte, Galaempfänge, Firmenjubiläen, Staatsempfänge, Kongresse, Tagungen, Präsentationen, Ausstellungen, Modenschauen …

Und jedes Mal sind die Besucher begeistert von dieser repräsentativen Location im modernisierten Industrie-Ambiente. Kein Wunder, denn das Foyer passt sich dank ausgeklügelter Veranstaltungstechnik jeder Gelegenheit perfekt an.

Die Galerien

Empore mit Aussicht

Die umlaufenden Galerien eignen sich perfekt als Ort für eine Ausstellung, Tagung oder Workshop. Zwei Veranstaltungsräume mit je ca. 118 Quadratmetern können – je nach Teilnehmerzahl – durch flexible Trennwände für ein größeres Publikum erweitert werden.

Daten und Fakten
Die linke Galerie:
  • 15.60 m x 7.60 m
  • ca. 118.5 m²
  • Erweiterbar durch flexible Wände
Die rechte Galerie:
  • 13.30 m x 8.70 m
  • ca. 115.5 m²
  • Erweiterbar durch flexible Wände

Das Studiotheater

Variabel und multifunktional

Das Studiotheater bietet jeden erdenklichen Komfort für Ihre Veranstaltung: Eine Bühne mit Backstagebereich, eine angeschlossene Bar sowie modernste Technik inklusive Leinwand, Beamer, Tonanlage und eigener Regie.

Daten und Fakten
Nutzfläche:
  • 14.90 m x 9.70 m
  • ca. 144 m²
Studiotheater Bar:
  • ca. 120 m²
Technische Ausstattung:
Beamer, Leinwand, Licht und Tontechnik; Variable Bühnengröße und -höhe (bis 1 m) durch Bühnenelemente realisierbar. Separater Eingang zum Theater und zur Bar möglich. Durch verschiebbare Drehtüren ist die Integration der Bar in das Studiotheater zu erreichen.

 

Der Theatersaal

Groß und unbescheiden

Ob ganz große Gala, mitreißendes Musical oder prunkvolle Preisverleihung – Veranstaltungen der besonderen Dimension erhalten hier den passenden Rahmen: Unter dem luftigen Glasdach des Theatersaals finden bis zu 1.500 Gäste in bequemen Polstersitzen Platz.

Daten und Fakten
Parkett:966 Sitzplätze
Rang:525 Sitzplätze
Rollstuhlplätze:4
Sitzreihen Parkett:26
Sitzreihen Rang:14
Die Eingänge:8 auf jeder Seite im Parkett,
2 im Rang
Maximale Anzahl
der Sitzplätze:
1.491

Das Restaurant

Privat und exklusiv

Das Colosseum Restaurant bietet in schlicht-elegantem Ambiente ein anspruchsvolles und innovatives Catering für bis zu 100 Personen – zur Auswahl stehen mehrgängige Menüs und ausgefallene Buffets. Schenken Sie Ihren Gästen ein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse!

Der separate Eingang zum Restaurant verleiht Ihrer Feier einen exklusiven und privaten Rahmen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Historie

Von der Werkshalle zur
modernen Eventlocation

Das heutige Colosseum Theater und das gegenüberliegende IKEA-Parkhaus sind die einzigen erhaltenen Werkshallen der ehemaligen Krupp-Stadt. Die beiden Gebäude bildeten den Eingangsbereich zu Produktionsstätten, in den um die Jahrhundertwende mehr als 12.000 Menschen arbeiteten.

Der zwischen 1898 und 1902 erbaute Backsteinbau hatte mit 50 Metern Breite, 100 Metern Länge und einer Höhe von 28 Metern kathedralenhafte Ausmaße und war die größte Halle des gesamten Werksgeländes. Hier, in der sogenannten „VIII. Mechanischen Werkstatt“, stellte die Firma Krupp Lokomotivrahmen und Kurbelwellen für Schiffe her.

Nach dem 2. Weltkrieg erwarb AEG-Kanis die riesigen Hallen und produzierte darin bis 1988 Turbinengehäuse, Kurbelwellen, Lokomotivrahmen und andere große Bauteile. Als das Werksgelände aus logistischen Gründen an den Essener Stadthafen verlegt wurde, übernahm die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein-Westfalen (LEG) den Standort. Aufgrund seiner großen Bedeutung für die Essener Industriegeschichte wurde das Bauwerk 1989 unter Denkmalschutz gestellt.

 

Im Mai 1995 begannen die Umbauarbeiten zu einem der modernsten Theater des Ruhrgebiets. Selbst nach fast einem Jahrhundert der industriellen Nutzung befand sich das Gebäude in bemerkenswert gutem Zustand. Die äußere Fassade mit den großen Fensteröffnungen und das Stahlskelett mussten lediglich gereinigt und neu versiegelt werden.

Die imposante dreischiffige Industriehalle birgt nach dem Umbau zum Theater modernste Computertechnik für den Bühnenbetrieb, aufwendige Doppelwandkonstruktionen für eine optimale Akustik und angenehme klimatische Verhältnisse. Der Theaterkomplex mit Zuschauerraum wurde als eigenständiger Raum im Raum in das Mittelschiff der riesigen Halle eingebaut und ist durch eine raumhohe stählerne Wand vom Foyer abgetrennt.

Doch nicht nur die Halle ist historisch, auch ihr Name knüpft an die Geschichte Essens an. Der Name Colosseum geht auf den gleichnamigen Kulturpalast zurück, der bis in die 1930er Jahre als bekanntestes Varieté der Region für Furore sorgte.

Colosseum Theater Essen

Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser, um diese Website zu verwenden.
Hier erfahren Sie mehr dazu.